Stadtarchiv Dinklage

 

Ansprechpartner Andreas Kathe

Der Aufbau des Stadtarchives ist weiter vorangeschritten. Gesammelt werden zunächst vorrangig  Urkunden/Dokumente/Akten/Karten und weitere Materialien zur Dinklager Stadtgeschichte und zu den aktuellen Entwicklungen in der Stadt. Daneben sind bereits einige geschlossene Sammlungsbestände vorhanden, die dem Heimatverein übergeben wurden. Dazu zählen zum Beispiel Firmendokumente der ehemaligen Tischlerei Wendeln in Dinklage aus den 1920er bis 1940er Jahren (Rechnungen, Bestellungen, Geschäftsbücher, Kataloge etc.).

Archiv 2017

Übernommen werden konnten dankenswerterweise auch die Presseartikel-Sammlung von Paul Rießelmann zur Geschichte der Musikschule Romberg und die von Christian Martin digitalisierte Fassung von alten Geschäftsbüchern des Schuhhauses Fangmann. Die bereits vorhandenen Bestände des Heimatvereins werden nach und nach in das neue Archiv überführt und verzeichnet.

Bislang sind gut 120 Archivkartons angelegt worden. Damit ergibt sich auf Dauer das Problem der geeigneten Lagerung der Archivkartons und weiterer Materialien.

Archiv 2017

Die Räumlichkeiten in den Heimatsstuben (Alter Bahnhof) sind hierfür nicht ausreichend und klimatisch weniger geeignet. Der Heimatverein bemüht sich hier u.a. auch in Gesprächen mit der Stadt um eine Lösung.

 

Andreas Kathe   (Text und Fotos),  Dinklage, 15.März 2018                    

       
Die Schweger MühleChange language Wandergruppe Radwandergruppe Volkstanztruppe Vom Korn zum Brot Plattdütscher Kring Kulturreisen Familienforscher UTKIEK