Salz schuf Wohlstand

 

Dinklage: Die zweite Kulturreise 2018 des Heimatvereins Dinklage zeigte uns, wie Salz, dass auf Schiffen leicht transportiert werden konnte, Wohlstand nach Lüneburg brachte.

Zuerst besichtigten wir das im Jahr 1974 fertiggestellte und seinerzeit weltgrößte Doppelsenkrecht-Schiffshebewerk Lüneburg-Scharnebeck. Um Elbe und Mittellandkanal miteinander zu verbinden, werden moderne Frachtschiffe in riesigen roten Trögen 38 m angehoben oder abgesenkt; ein beindruckendes Schauspiel eines 100 m langen und 5800 t schweren überdimensionierten Fahrstuhls.

Nach dem Mittagessen wurden wir durch das Deutsche Salzmuseum und das Salzsenkungsgebiet Lüneburgs geführt. Über 1000 Jahre wurde die aus der Erde kommende Sole in die Pfannen der einzelnen Salzsieder der Stadt geleitet. Diese kochten die Sole und gewannen das „weiße Gold“ Lüneburgs. Salz bestimmte das Leben und machte die Bewohner wohlhabend. Erst im Jahre 1980 schloss mit der Saline einer der ältesten und größten Industriebetriebe Europas seine Pforten. Seitdem erinnert das Deutsche Salzmuseum/Industriedenkmal Saline Lüneburg an seine bedeutende Vergangenheit.

Salz 18

Anschließend zeigten uns zwei Stadtführerinnen die schönsten Ecken der mittelalterlichen Stadt. So sahen wir, dass die Bewohner Lüneburgs mit den Erlösen des weißen Goldes sehenswerte Hafenanlagen und einen noch heute funktionierenden aber nicht mehr benutzten Verladekran errichteten. Es entstanden viele schmucke Fachwerkhäuser, prächtige Apotheken und ein beeindruckendes Rathaus. Leider sind viele dieser Häuser durch Bergsenkungen in ihrer Stabilität bedroht. Einige von uns bewunderten auch das schöne Hotel Bergström, in der ARD-Serie „Rote Rosen“ Hotel Drei-Könige genannt. Sie konnten an manchen Stellen der Stadt weitere Original-Drehorte der Serie erkennen und sich so in deren Handlung hineindenken.

Mit vielen neuen Eindrücken fuhren wir nach einem erlebnisreichen Tag am Abend zufrieden nach Dinklage zurück.

Hans Hoymann

Femeweg 21

49413 Dinklage

04443 9774566 

 

Foto: Peter Süßmann-Dierken

       
Die Schweger MühleChange language Wandergruppe Radwandergruppe Volkstanztruppe Vom Korn zum Brot Plattdütscher Kring Kulturreisen Familienforscher UTKIEK