Radwandergruppe 2016

 

 Ansprechpartner Clemens Witte

 

Die Gruppe der Radfahrer trifft sich bei gutem Wetter jeden Montag und Donnerstag um 14.30 Uhr am Alten Bahnhof zur Radwanderung. Die Fahrstrecken mit Pausen betragen zwischen 12 und 28 Kilometer. Interessierte Radwanderfreunde sind jederzeit herzlich willkommen. Zu attraktiven Bedingungen werden zu unterschiedlichen Anlässen tolle Leistungen geboten. Zweimal im Jahr finden Ganztagestouren statt.

RadHier die zwei knappen Reiseberichte für das vergangene Jahr:

Bei strahlendem Sonnenschein starteten 43 Radwanderfreunde am 26. Mai zur Tagestour zum Kloster Malgarten. Vorbei an grünenden Feldern und Wiesen führte die Strecke über Schwege, Wenstrup und Nellinghof zum Kloster im benachbarten Landkreis Osnabrück. Dort angekommen wurde erst einmal im Restaurant gleich gegenüber fein italienisch gegessen. Sodann informierte Gartenbauarchitektin Schwarz im Rahmen einer gut einstündigen Führung durch die Klosteranlagen über Entstehung und Geschichte dieses Ortes.

Der Rückweg führte über Neuenkirchen zur Gaststätte Hellmann in Fladderlohhausen, von wo nach leckerem Kuchenbuffet und Tee und Kaffee die letzte Etappe zurück nach Dinklage gestartet wurde. Die Gesamtstrecke der Tour betrug an diesem Tag 60 Kilometer.

Das recht ungewöhnliche Ziel der zweiten Ganztagestour mit 39 Teilnehmern war am 8. September das historische Kinomuseum in Löningen. Hin- und Rückfahrt führten uns durch landschaftlich außerordentlich reizvolle Gegenden: Bünner Wohld, Quakenbrück, Bottorf Herbergen, Schelmkappe, Borg und Brookstreek; nicht zu vergessen die Strecken entlang der Hase über den Deich. Ebenso reizvoll und interessant war dann der Besuch in der Langenstraße 21 in Löningen. Hier findet sich die größte „kinotechnische Sammlung“ Europas.

Radr

Diese fand ab 1982 ihren Beginn mit der Sammelleidenschaft eines Löninger Arztes und wird nach dessen Tod nach allerlei Turbolenzen zur Frage des richtigen Umgangs mit der Sammlung schließlich von einem Verein weitergeführt. Kinotechnik kann nicht beschrieben werden; sie muss erlebt werden. Einen Besuch der Ausstellung kann von hier ausdrücklich jedem Interessierten  empfohlen werden.

Im Jahr 2017 gibt´s natürlich auch wieder zwei Tagestouren:  Donnerstag, 18. Mai  und Donnerstag, 07. September.

Start ist jeweils um 9.00 Uhr beim Alten Bahnhof. Spätestens drei Tage vorher muss die Anmeldung erfolgt sein. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

 Clemens Witte, im Februar 2017   

       
Die Schweger MühleChange language Wandergruppe Radwandergruppe Volkstanztruppe Vom Korn zum Brot Plattdütscher Kring Kulturreisen Familienforscher UTKIEK