Ausstellung   „Landleben – Vom Korn zum Brot“  -   2015mit Sonderausstellung „Aus HOLZ gemacht“ und Schaumagazin Sammlung Bernd Tepe

 

Ansprechpartner:
Paul Arlinghaus     04443 / 4358        für Gruppen - Führungen / Terminvereinbarungen

Karl Mönkediek     04443 / 91020      für Organisation

Am 25. Juni 2006 wurde die Ausstellung „Landleben“ unter großer Beteiligung von Sponsoren und interessierten Heimatfreunden mit einem kleinen Festakt eröffnet.

Wenn man zurückblickt, waren es erfolgreiche Jahre für das Team des Heimatvereins. In den Jahresbesprechungen wurden immer wieder Pläne für notwendige Änderungen, Ergänzungen geschmiedet und eine bessere Darstellung der Ausstellungs-Aktivitäten in der Öffentlichkeit angeregt. Einiges konnte erreicht werden, einige Pläne blieben aber in der Schublade liegen.

Mit den Schulen besteht, dank des Einsatzes von Paul Arlinghaus und Heinz-Josef Burhorst, über viele Jahre eine sehr gute Verbindung. Das Angebot reicht von Lernkoffern über spezielle Führungen auf der Grundlage der Richtlinien des Kultusministeriums. Die Ausstellung ist als außerschulischer Standort anerkannt.

Diese Aktivitäten konnten nur dank der finanziellen Unterstützung vieler Sponsoren (Firmen, Institute, Stiftungen usw.) verwirklicht werden. Dafür nochmals DANKE und an alle Besucher der Hinweis die Sponsoren-Tafeln im Eingang der Ausstellung zu beachten. Die Zusammenarbeit mit der Familie Burhorst (Bussjans Hof) war sehr angenehm. Nur durch diese Symbiose haben sich für beide Partner positive Besucherzahlen ergeben. Auch dafür ein herzliches „Dankeschön“

kornDas Team „Landleben“ hat 10 Jahre immer mit Begeisterung die Ausstellung zu den Öffnungszeiten an Sonn- und Feiertagen ehrenamtlich betreut, aber auch viele Aktivitäten, teilweise in Zusammenarbeit mit dem „Freundeskreis Schweger Mühle“, durchgeführt.

Für die Ausstellung soll in 2016 ein neues Konzept entwickelt werden, um die Ausstellung für Besucher, insbesondere Familien, attraktiver zu gestalten. Dazu wollen wir Gruppen und interessierte Personen ansprechen, die Ideen einbringen und gleichzeitig mit umsetzen. Das bisherige Team ist „in die Jahre“ gekommen. Zurzeit stehen nur noch acht Heimatfreunde auf dem Arbeitsplan, davon sind drei fast 80 Jahre oder älter. Also: Junge Familien / Freunde:   bitte melden!!!

Wer die Ausstellungen noch nicht besucht hat, sollte sich dieses für 2016 fest vornehmen, bevor in 2017 das neue Ausstellungskonzept verwirklicht wird; nur dann kann man vergleichen.

Hier noch etwas für die Statistiker:

2014

2015

Öffnung an Sonn u. Feiertagen Besucher

35

34

(ohne Schulklassen) Teilnehmer an

564

600

Gruppen-Führungen   (ca.)

350

350

Schulklassen/ Anzahl Schüler

13/ 300

16/ 350

Insgesamt   Besucher

1.214

1.300


 Von April bis Oktober ist die Ausstellung an Sonn- und Feiertagen wieder von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet; für Gruppen nach Vereinbarung  auch mit Führung.

Das Landleben-Team würde sich freuen, wenn die Besucherzahl in 2016 nochmals gesteigert werden könnte. Das gibt auch Ansporn für die Umsetzung eines neuen Konzeptes.

Für das Team „Landleben – Vom Korn zum Brot“

Text und Foto: Karl Mönkediek, März 2016

       
Die Schweger MühleChange language Wandergruppe Radwandergruppe Volkstanzgruppe Vom Korn zum Brot Plattdütscher Kring Kulturreisen Familienforscher UTKIEK